Mokka: Eine köstliche Kaffeespezialität mit Geschichte

Der Mokka-Geschmackt stammt von einer spezielle Kaffeesorte und einer besondern Art der Zubereitung. Unsere schokoladige Mischung aus Asien, Afrika und Südamerika kommt am nächsten dran.

Was ist Mokka?

Mokka ist eine Art von Kaffee, die aus einer speziellen Kaffeesorte, dem Mokka-Kaffee, hergestellt wird. Der Mokka-Kaffee stammt ursprünglich aus dem Jemen und wird dort seit dem 15. Jahrhundert angebaut. Er zeichnet sich durch ein intensives Aroma, eine leichte Schokoladennote und eine geringe Säure aus.
Mokka ist aber auch der Name für eine Zubereitungsart von Kaffee, die vor allem in Italien, der Türkei und dem Nahen Osten verbreitet ist. Dabei wird der fein gemahlene Kaffee mit Wasser in einem speziellen Kännchen, der Mokkakanne, auf dem Herd erhitzt. Durch den entstehenden Druck steigt der Kaffee durch ein Sieb in die obere Kammer der Kanne, wo er fertig gebrüht wird. Der Mokka ist sehr stark und wird meist in kleinen Tassen serviert.

Wie hat sich der Mokka entwickelt?

Der Mokka hat eine lange und spannende Geschichte, die eng mit dem Handel und der Kultur des Orients verbunden ist. Der Name Mokka leitet sich von der Hafenstadt Mokka im Jemen ab, die im 17. und 18. Jahrhundert ein wichtiges Zentrum für den Kaffeeexport war. Von dort aus gelangte der Mokka-Kaffee nach Europa, Asien und Afrika, wo er schnell viele Liebhaber fand.
Die Zubereitung des Mokkas in der Mokkakanne geht auf die türkische Tradition zurück, die den Kaffee in einem kleinen Metallgefäß, dem Cezve, kochte. Die Italiener adaptierten diese Methode und erfanden im 20. Jahrhundert die Mokkakanne, die auch als Espressokanne oder Caffettiera bekannt ist. Die Mokkakanne wurde zu einem Symbol der italienischen Kaffeekultur und ist bis heute in vielen Haushalten und Büros zu finden.

Wie können Sie den Mokka an Ihrem Arbeitsplatz genießen?

Mit fresh at work können Sie den Mokkageschmack am Arbeitsplatz genießen. Unsere schokoladige Mischung aus Asien, Afrika und Südamerika kommt am nächsten dran. Bei fresh at work profitieren Sie von einem fairen und transparenten Geschäftsmodell, das Ihnen einen inklusiven Service bietet. Das bedeutet, dass Sie keine langen Vertragsbindungen eingehen müssen und dass alle Verbrauchsmaterialien wie Kaffeebohnen, Milchpulver oder Kakao im Preis inbegriffen sind. So haben Sie immer die volle Kontrolle über Ihre Ausgaben und können Ihren Kaffee sorgenfrei genießen. Wenn Sie mehr über den Mokka und unsere Angebote erfahren möchten, kontaktieren Sie uns gerne. Wir beraten Sie gerne und machen Ihnen ein individuelles Angebot, das zu Ihren Bedürfnissen passt. Mit fresh at work können Sie den Mokka an Ihrem Arbeitsplatz entdecken und sich eine kleine Auszeit vom Alltag gönnen.

Sichern Sie sich jetzt
Ihr unverbindliches Angebot!
Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben

Der sorgfältige Umgang mit Ihren persönlichen Daten ist uns wichtig. Ihre Angaben werden von uns nur erfasst, damit wir Kontakt zu Ihnen aufnehmen können. Wir geben keine Ihrer Daten weiter. Die Details finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

* Pflichtfelder

Vielen Dank für Ihr Interesse! Ihre Anfrage ist bei uns eingegangen.
Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.

   OK   

Entschuldigung, da hat etwas nicht geklappt. Bitte versuchen Sie es nocheinmal.

   OK   

Sie haben keine Telefonnummer angegeben. Der telefonische Kontakt ist schnell, unkompliziert und sicher! Wenn Sie wollen, können Sie dies noch nachholen:

   OK   

Jetzt unverbindlich anfragen!

Frappuccino: Die kühle Erfrischung für heiße Arbeitstage

Wie Frappucino entstand warum er ideal für den Sommer im Büro ist

  

Zum Artikel

Ristretto: Der kleine Schwarze fürs Büro

Ristretto bedeutet reduziert, man sollte aber eher konzentriert sagen, denn hier gilt: Weniger ist mehr.

  

Zum Artikel

Entkoffeinierter Kaffee: Eine Alternative für Genießer?

Entkoffeinierter Kaffee ist keine Erfindung der Moderne. Schon im 19. Jahrhundert gab es Versuche, Kaffeebohnen das Koffein zu entziehen. Der erste, der das erfolgreich schaffte, war der deutsche Kaffeehändler Ludwig Roselius. Er entdeckte zufällig, dass eine Ladung Kaffeebohnen, die mit Meerwasser in Kontakt gekommen war, an Koffein verloren hatte.

  

Zum Artikel

0800 400 442 2